9x Sao Paulo erleben

Sao Paulo ist die Wirtschaft- und Finanzmetropole von Brasilien. Mit ca. 12 Millionen Einwohnern zählt Sao Paulo zu den größten Städten der Erde und kann mit Recht als Mega City bezeichnet werden.
Auch wenn die Stadt nicht auf den vorderen Plätzen der beliebtesten Urlaubsziele rangiert, so macht das warme und zumeist sonnige Klima einen Besuch angenehm.

Ich möchte daher gerne die 9 besten Plätze für einen Besuch in Sao Paulo vorstellen:

 

1. Avenida Paulista

ist mit 2,8 km eine der größten und wichtigsten Straßen von Sao Paulo. Auf einer Anhöhe gelegen haben sich hier zahlreiche Geschäfte, Einkaufszentren und Bürogebäude angesiedelt.

Zentral gelegen ist sie ein guter Ausgangspunkt für eine Stadterkundung oder eine Shoppingtour.
Besonders empfehlenswert ist ein Besuch am Sonntag. Einige Straßen von Sao Paulo sind am Sonntag komplett für den motorisierten Verkehr gesperrt und  die Paulista nutzen diese Möglichkeit gerne um  ihre Stadt mit dem Fahrrad zu erkunden.

saopaulo-paulista

2. Jardim

ist im Moment das angesagte Viertel. Hier haben sich alle niedergelassen die es sich leisten und den etwas schwierigeren Gegenden entkommen wollen.
Jardin ist auch ein guter Ort für einen Sonntagnachmittag Spaziergang bei dem man sich die schicken Villen hinter den hohen Mauern anschauen kann. Abseits der Hauptverkehrsstrassen gibt es kaum Verkehr und man findet Ruhe vom Großstadtjungel.

saopaulo-jardim
Die sehenswerteste Straße ist Rua Oscar Freire.
Viele vornehme Geschäfte mit bekannten Markenprodukten wie auch nette Cafes und Restaurants sind hier zu finden. In diesem Stadtteil erinnert Sao Paulo am meisten an die City einer europäischen Stadt.

jardim-shop

 

3. Liberdade

ist der  Stadtteil von Sao Paulo der auch als Japan Town bezeichnet wird. Ursprünglich hauptsächlich von japanischen Immigranten bewohnt leben hier heute genau so viele Chinesen und Koreaner.
Liberade ist ein guter Ort für alle die auch in Südamerika nicht auf Asien verzichten können. Gutes asiatischen Essen und die typischen kleinen Geschäfte sind hier überall präsent.

 

4. Mercadao – Sao Paulo Municipal Market

Nördlich vom Stadtzentrum an der Rua. da Cantareira gelegen befindet sich der Mercado Municipal.
Eine alte Markthalle in der allerlei frische Produkte erworben werden können. Von frischem Obst, Gemüse , Fleisch bis hin zu Fisch wird alles zum Verkauf  angeboten.

mercado

Im hinteren Bereich der Halle befinden sich in der oberen Etage einige Restaurants in denen man unbedingt die vorzüglichen Mortadella Sandwiches probieren sollte.

Tipp

Am Wochenende kann es ziemlich voll werden.  Ein wenig Zeit und Geduld sind ratsam.

 

5. Catedral da Sè

die größte Kathedrale mitten im Stadtzentrum Sao Paulo gelegen.  Final erst in den 1960er Jahren fertig gestellt darf sie nicht auf der Liste fehlen.

 

saopaulo-kirche

6. Parque do Ibirapuera

Sao Paulo verfügt über einige Parks. Der sehenswerteste ist der Parque do Ibirapuera. Hier treffen sich am Wochenende die die Paulista zum joggen, Fahrrad fahren oder einfach nur zum entspannen. Mit einer Fläche von fast 2 Quadratkilometern,2 Seen und riesigen Rasenflächen ist er die grüne Oase der Stadt.
Für die Wissbegierigen außerdem gleich 2 Museen zu besichtigen:

saopaulo-park

7. Shopping

Selbstverständlich verfügt auch Sao Paulo über ausreichend Möglichkeiten Geld auszugeben.
Die angenehmste Möglichkeit bieten die folgende Shoppingcenter:

  • Shopping Iguatemi
  • Shopping Market Place
  • Shopping Morumbi
  • Shopping Vila Olímpia
  • Shopping Eldorado

8. Graffiti Street in Vila Madalena

Rua Gonçalo Afonso ist der eigentliche Name der sog. Grafitti Street.
In dieser kleinen Seitenstraße zeigen Künstler mit der Sprühdose ihre Kunstwerke. Die Bilder ändern sich ständig und es gibt immer etwas Neues zu entdecken.


Generell ist Sao Paulo ein guter Ort für Freunde der Sprühkunst. Ganz besonders jedoch in Vila Madalena. im Umkreis der Grafitti Street, gibt es überall in den Straßen wahre Kunstwerke zu bewundern.
Neben den Grafittis ist das Viertel Madalena neben Jardim eines der angesagten Ausgehviertel. Restaurants und Cafes säumen die Straßen und bieten das Flair an dem es dem Stadtzentrum leider mangelt.

9. Fahrrad fahren

Ja, richtig gehört. Sao Paulo ist nicht unbedingt als die „Fahrrad City“ bekannt aber langsam finden auch hier Veränderungen statt.
Auf einigen Straßen wurden inzwischen Fahrradspuren eingerichtet und am Sonntag sind viele Strassen für den Autoverkehr komplett gesperrt.

Alternativ befinden sich entlang des Rio Pinheiros, der  westlich der Stadt fließt, gut ausgebaute Fahrradwege am Fluß entlang.
Man muss nicht gleich ein Fahrrad kaufen. Wie in vielen großen Städten gibt es überall in Sao Paulo  Fahrradstationen. Die orangen Räder können dort ausgeliehen und einfach an einer anderen Station wieder abgestellt werden können.

saopaulo-fahrrad
Hier  detaillierte Info´s und eine Übersicht über alle Stationen in der Stadt findest du hier.

 

 

 

 

Wie sind deine Erfahrungen?