Chiang Mai hat Erstaunliches zu bieten

Chiang Mai im Norden von Thailand gelegen ist die Stadt die ewig auf meiner Liste stand.
In unzähligen Blogs war nur positives zu lesen und trotzdem war ich mir nicht sicher was mich erwartet. Standardbeschreibungen wie Kulturhauptstadt von Thailand sind nur schwer greifbar.
Nach ein paar Tagen Aufenthalt in Bangkok ging die Reise nach Chiang Mai.
Obwohl inzwischen eine thailändischen Großstadt, spielt sich noch immer viel innerhalb der alten Stadtmauern ab. Die sind größtenteils noch erhalten und bilden ein Quadrat von einer Meile.
Das alte Gemäuer wird von einem Wassergraben gesäumt was  es den bösen Jungs in grauer Vorzeit sicherlich nicht einfach machte ins Stadtinnere zu gelangen.

chiangmai-wassergraben

Keine Sorge, heute sind sie nur noch begehrtes Fotomotiv und versorgen die Springbrunnen mit reichlich Wasser.

Chiang Mai hat sich glücklicherweise bis heute seine Entspanntheit bewahrt. Alles geht etwas langsamer als im großen Bangkok 700km weiter südlich.

Die Stadt ist auf Touristen eingestellt und Hotels für jeden Geschmack sind verfügbar. Ich habe mich bewusst für ein kleines gemütliches Hotel in der Altstadt entschieden was sich absolut als die richtige Entscheidung herausgestellt hat.

Von hier aus ist alles Sehenswerte zu Fuß zu erreichen und die nächste  Möglichkeit Thai Food zu genießen ist nie weit entfernt.

Transport in ChiangMai

Flughafentransfer

Der Flughafen ist nicht weit von der Innenstadt entfernt und man könnte fast laufen wenn das Gepäck nicht wäre oder die Hitze oder die Faulheit…

Die beste Wahl ist daher das Taxi. Klug geregelt befindet sich ein Taxischalter bereits in der Halle alle mit dem Gepäckband. Warum die Zeit bis zum eintreffen des Gepäcks also nicht sinnvoll nutzen und einen Wagen reservieren?

Die Preise sind mit 150 Baht  fix und ersparen das Verhandeln mit den selbsternannten Fahrern.
Am Ausgang das Ticket der Taxibeauftragten geben und ein Fahrer wird zugewiesen. Es kann so einfach sein.

Scooter

an jeder Ecke können Scooter ausgeliehen werden. Ich hab auf Empfehlung des
Hotels bei North Wheels an der Chaiyaphum Road  einen geliehen und alles lief problemlos.
North Wheels  erstellt  eine Kopie von Ausweis und  verlangt eine Kaution. Dann geht´s los.

chiangmai-scooter-rental

Songthaew

In der Innenstadt von Chiang Mai gibt es nahezu keine Taxis. Diese Aufgabe übernehmen die Songthaews. Songthaews sind rote umgebaute Pick-ups die den öffentlichen Nahverkehr übernehmen.

Man nennt dem Fahrer das Ziel oder einen bekannten Ort in der Nähe. Sollte er in der gleichen Richtung unterwegs sein springt man auf. Der Preis richtet sich nach der Entfernung.

Tempel besichtigen

Chiang Mai verfügt über mehr als 200 Tempel. Alle zu besuchen ist somit (fast) unmöglich. Die folgenden würden beim Tempelwettstreit sicherlich die oberen Plätze belegen:

Wat Chedi Luang

Ist der größte und einer der meist besuchten Tempel.
In der Altstadt an der Prapokkloa Road befindet sich diese beeindruckende Tempelanlage (Eingang neben den wartenden Tuk-Tuks).

chiangmai-tuktuk
Sie nimmt einen ganzen Häuserblock ein und umfasst zahlreiche Gebäude in denen Mönche leben. Der eigentliche Tempel befindet sich hinterm Eingang und kann von jedermann besichtigt werden. Eintritt ist kostenlos.

chiangmai-watluang-schirme
An der Rückseite gelegen ein Chedi von beeindruckender Größe wie sie sonst hauptsächlich in Ayutthaya oder Sukhothai zu finden sind.

chiangmai-watluang-buddha

Überall auf dem Gelände sind viele kleine Details zu entdecken und du solltest etwas Zeit mitbringen um alles besichtigen zu können.

chiangmai-watluang-chedi

 Wat Phra That Doi Suthep

Gehört zu den heiligsten Tempeln im Norden von Thailand. Auf einem Berg Doi Suthep außerhalb der Stadt thront diese Tempelanlage.

chiangmai-doisuthem_

In einer Höhe von 1670m überblick sie ganz Chiang Mai und bietet  somit einen wunderbaren Ausblick.

Das Wat Phra That Doi Suthep befindet sich 30 Scooter Minuten  westlich vom Stadtzentrum entfernt. Dort angekommen müssen noch einmal 306 Stufen überwunden werden aber der dien Anstrengungen lohnen sich.

chiangmai-doisuthem

Letzte Hürde am Ende der Treppe ist der Ticketverkäufer. Ausländern wird für 50 Baht Eintritt gewährt.

Rechts vom Eingang befinden sich sich große Aussichtplattformen von denen aus gute Chiang Mai Panoramabilder garantiert gelingen.

chiangmai-ausblick

Es sei noch gesagt, dass dieser Tempel beliebtes Ausflugsziel  von Besuchern aus aller Welt besucht wird. Dementsprechend kann der erste Eindruck am Parkplatz etwas abschreckend sein. Ein ganzer Markt mit geschäftstüchtigen Händler bietet Waren an und die  Songthaew Fahrer hoffen auf gute Geschäfte.

Nong Buak Haad City Park

Pause vom Tempel erkunden notwendig?
Dann ist der Nong Buak Haad City Park der richtige Ort. Am südwestlichen Ende der
Stadtmauer gelegen bietet er Ruhe und Natur nur einen Steinwurf von der
Hauptstrasse entfernt.
Der Park verfügt über einen  See der von Palmen gesäumt was den Eindruck vermittelt das Meer wäre 2 Straßen weiter.

chiangmai-park
Besonders am Wochenende ist der Park ein beliebter Ort zum entspannen. Sich auf den Rasen legen, den Vögeln zuschauen und einfach nichts tun.
Wem das Ausspannen noch nicht Entspannung genug ist, dem werden selbstverständlich auch Massagen und Getränke angeboten. Wir sind ja schließlich in Thailand.

Hang Dong Canyon

oder Chiang Mai Grand Canyon oder unter verschiedenen anderen Bezeichnungen ist dieser ehemalige Steinbruch zu finden.
Immer noch relativ unbekannt, ist dieser Canyon heute mit Wasser gefüllt und bietet eine gute Kulisse für ein Panoramafoto.
Freunde des kühlen Nass können ihre Bahnen schwimmen oder einfach nur in der Sonne liegen und die Aussicht auf sich wirken lassen.

chiangmai-canyon
So friedlich der See auch scheint, er wird auf 40m Tiefe geschätzt. Gute Schwimmkünste sind also ratsam oder eine Schwimmweste, die es zu leihen gibt.
Das Cafe hinterm Eingang bietet all die üblichen leckeren Köstlichkeiten und kühle Getränke an.

 

Chiang Mai Zoo

An der Huaykaew Road am Fuß des Doi Suthep des gelegen haben die Tiere das sagen. Wer für 150 Baht Eintritt den Checkpoint passiert betritt das riesige Gelände des Chiang Mai Zoo.
Die Größe ist auf den ersten Blick nicht zu ersehen. Wie gut, dass es eine kostenlose Übersichtskarte gibt.

Die Flamingos direkt hinterm Eingang begrüßen die neugierigen Besucher und weisen den Weg zu den afrikanischen Vierbeinern gleich nebenan.

Die Hippos einen Steinwurf enternt liegen in der Sonne und verschwenden keinen Gedanken an Bewegung. So wie man es von ihnen erwartet.

chiangmai-zoo-hippo

Einpaar Meter weiter  wird bereits etwas mehr Bewegung geboten. Die Giraffen unternehmen hier einen entspannen Spaziergang und zeigen mit einem schnellen Sprint was Geschwindigkeit ist

Die Löwen, Geparde und Pumas scheinen es aufgegeben zu haben auf die Jagd zu gehen in ihrem begrenzten Freiraum. Oder genießen sie es, dass der Mensch das für sie übernommen hat? Bin mir nicht sicher.

chiangmai-zoo-loewe
Die Affen schwingen sich von Ast zu Ast und haben sichtlich ihren Spaß dabei. Bei genauerem Hinschauen sind Fragezeichen über ihren Köpfen zu erkennen.
„Warum gucken diese Zweibeiner so komisch?“

chiangmai-zoo-affe

Gegenüber der Beweis, dass nicht alle Vögel grau sind. Die Natur hat sich erstaunliches einfallen lassen um unser Auge zu erfreuen un die Kamera zu zücken.

Die Rehe in ihrem Gehege, die Elefanten untern ihrem schattigen Bäumen, die Pinguine in ihrem Eispalast und die Fische in ihrem Aquarium warten alle darauf auf einem Bild verewigt zu werden.

chiangmai-zoo-rehe

Nimmanhaemin Road

befindet sich in der Nähe der Universität, rund 2km von der Innenstadt entfernt. Am bequemsten und schnellsten mit dem Roller zu erreichen.
Die Gegend rund um die Nimmanhaemin Road ist das neue „trendy“ Viertel von Chiang Mai. Viele nette kleine Geschäfte, Restaurants und Kunstgalerien haben sich hier angesiedelt. Die große Nimmanhaemin Road kann einen auf den ersten Blick ein wenig „erschlagen“ mit all ihren Eindrücken. Glücklicherweise bieten die vielen kleinen Seitenstrassen ebenfalls viel zu entdecken. Alles etwas ruhiger und entfernt vom Verkehr der Hauptstrasse laden die etwas gemütlicheren Restaurants ein das riesige Angebot der Thai Küche zu probieren.

Doi Pui Hmong Village

Es ist schon erstaunlich. Gerade mal 10km Luftlinie von Chiang Mai entfernt scheint die Zeit stehen geblieben sein.
Die Menschen in Doi Suthep Hmong leben auch heute noch unter einfachsten Verhältnissen. Es scheint fast so, dass es keine Verbindung zum lebendigen aufstrebenden Chiang Mai geben würde.

chiangmai-village-stand
Eine Haupteinnahmequelle ist inzwischen sicherlich der Tourismus. Direkt am Parkplatz beginnt die Einkaufsstrasse mit vielen kleinen Läden an beiden Seiten. Es werden hauptsächlich Textilien aller Art angeboten. Vom Geldbeutel bis in zur kompletten traditionellen Bekleidung ist die Palette beachtlich. Vieles von dem was hier angeboten wird, wird immer noch in unzähligen Stunden Handarbeit hergestellt.

chiangmai-village-buddha

Dort wo die Stände am Straße weniger werden beginnen die Gärten von Doi Pui Hmong. Im Berghang angebaut ein Blumenmeer verschiedener Arten und Farben. Die Natur hat es besonders gut gemeint und gleich noch einen Wasserfall in diese Kulisse gezaubert.

chiangmai-illage-blumen

Anreise

Am einfachsten ist es, den Besuch mit einem Ausflug zum Doi Suthem Tempel zu verbinden. Von dort aus der kurvenreichen Straße bis zum Ende folgen.

Huay Tong Thao Lake

Ist der richtige Ort um dem Trubel der Stadt hinter sich zu lassen. Über eine der gut ausgebauten Schnellstrassen 107 oder 121 ist der See in 20 Minuten zu erreichen. Ein Schild am Straßenrand weist auf die richtige Ausfahrt die nach einigen Kilometern zum Eingang führt. Die Schranke öffnet sich im Tausch von 20 Baht.

chiangmai-huay-tong-thao-lake
Am Rand des Sees schwimmen Bambushütten die nur zu einem Zweck gebaut wurde: Ausspannen. Geschütz vor der Sonne den Blick über den ruhigen See schweifen lassen oder die absolute Ruhe beim einem guten Buch genießen.
Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt. Die freundlichen Bedienungen liefern alles bis in die Hütte. Es gibt keinen Grund mehr sich jemals von hier fort zu bewegen.

Märkte besuchen

Chiang Mai verfügt über zahlreiche Märkte. Die folgenden werden dich sicherlich nicht enttäuschen.

chiangmai-markt

Saturday Market

Der Saturday Market oder auch Wui Lai Market genannt verläuft zwischen dem Chiang Mai Gate im Südwesten und erstreckt sich ca. 1km entlang der gleichnamigen Wui Lai Road.
Der Verkäufer bauen ihre Stände gegen 16:00h auf und bieten bis zum Beginn des nächsten Tages ihre Waren an.
Obwohl die Strasse für den Verkehr gesperrt wird kann es ganz schön voll werden. Genügend Zeit und etwas Ausdauern erleichtern das Stöbern ungemein.

Sunday Market

Wer das Wochenende in Chiang Mai verbringt, für den ist der Sunday Markt ein absolutes Muss.
Noch relativ neu hat er sich zu einem der beliebtesten Sonntag abend Veranstaltungen entwickelt.
Wenn die Sonne untergeht wird die Ratchadamon Street ab dem Tapae Gate in eine Einkaufsmeile verwandelt in der Autos keinen Zugang haben.
Die Strasse ist auf beiden Seiten von Tempeln gesäumt was für ein ganz besondere Stimmung sorgt. Die Gelände der Tempel bieten Platz für die vielen mobile Garküchen die allerlei   thailändische Köstlichkeiten zaubern.

In dieser einzigartigen Kulisse mit beleuchteten goldenen Chedis eine ganz besondere Atmosphäre.

 

Chiang Mai Night Basar

Der Nacht Basar an der Chang Klang Road ist der bekannteste Einkaufsort der Stadt. Die Stände öffnen am frühen Abend und bieten bis Mitternacht ihre Waren an.
Der Basar erstreckt entlang der Chang Klang Road die parallel zum Fluß Mae Nam Ping verläuft.
An den Ständen wird von Schuhen über Kleidung und Koffern bis hin zur Elektronik so ziemlich alles angeboten.
Es empfiehlt sich seinen Blick auch abseits der Hauptstrasse schweifen zu lassen. Teils etwas versteckt, gibt es großartige Handwerkskunst und Gemälde die der Künstler soeben erst erschafft.
Wenn inzwischen auch eine der größten Attraktionen der Stadt, so darf eine Besuch trotzdem nicht fehlen.

 

Fazit:

Jeder der mehr von Thailand sehen will als Strände ist in Chiang Mai genau richtig. Die Mischung aus den vielen sehenswerten Tempeln, einer  entspannten Atmosphäre und der Landschaft garantiert einen angenehmen Aufenthalt.

Wie sind deine Erfahrungen?