Malibu – was für ein Name!

Der Name hört schon gut an und ist das Synonym Sonne und Strand. Ist Malibu wirklich dieser magisch anmutende Ort oder doch nur Wunschdenken?

Wer von Los Angeles aus kommend dem Highway No. 1 folgend in Richtung Malibu fährt dessen Erwartungen sind hoch. Was wird mich erwarten?

Der erste Eindruck bei einer Durchfahrt  ist etwas ernüchternd – ehrlich gesagt.

Einige Häuser sind dicht am Highway gebaut und den Vorbeifahrenden präsentieren
sie nur ihren Hintereingang.

Auf den ersten Blick lässt nur die steigende Anzahl an Fahrzeugen der gehobenen Preisklasse erkennen in welche Richtung das Geld fließt

Also weiter der Strasse entlang, der Küste folgend. DieAutos werden teurer. Die Richtung muss stimmen.

Die erste Ampel hindert mich an meiner entspannten Weiterfahrt doch die Musik der Motown Radiostation stimmt mich weiterhin gut gelaunt. Entscheide  mich das als eine Chance zu sehen und biege rechts ab.

Eine leere Straße die ins nirgendwo zu führen scheint. Doch weit gefehlt – natürlich.

Malibu Bauernmarkt

Der Malibu Bauernmarkt hat seine Verkaufsstände aufgebaut. Wer hätte das gedacht?  Malibu, Synonym für Luxus verfügt über einen Markt. Die Farmer aus der Umgebung bieten hier ihre Erzeugnisse an. Alles “organic” versteht sich. Das ist der neue Luxus und vermutlich auch der Grund warum das hier der geeignete Ort für den Verkauf ist.

Übrigens, die Verkaufsfläche ist zugleich der Parkplatz vor dem Malibu Court building.

Zufall oder Zeichen (Materieller) Gerechtigkeit?

malibu-bauern-markt

Malibu Country Mart

Nur einen Steinwurf entfernt befindet sich der Malibu Country Mart. Wobei der Name
etwas irreführend ist. Tatsächlich haben sich hier einige Geschäfte angesiedelt die den verwöhnten Ansprüchen ihrer Anwohner gerecht werden.

Vornehmlich Entwürfe von Modedesignern werden angeboten. Wer sich dem Malibu Stil anpassen will wird garantiert fündig. (und ein paar Dollar ärmer), versteht sich.

Selbstredend,  dass dieser Ort nicht nur die Ansammlung von ein paar Geschäfte ist (wir
sind in Malibu. Ort der Schönen und Reichen).

Es ist auch der Treffpunkt für´s Lunch oder einfach nur einen Cafe.

Letzterer kommt übrigens nicht aus dem Designer Cafe sondern von der „Kaffe Bohne“.
Wie normal ist das?

(der Kafferöster mit dem „Stern” im Namen befindet sich übrignes gleich um die Ecke)

Ganz so normal bleibt es nicht bei einem Blick auf den Parkplatz. Wer Autos und Motorräder
liebt dessen Auge wird erfreut.

Nicht selten sind ihrer Besitzer nicht nur wohlhabend sondern auch berühmt.
Bei meinem letzten Besuch saß “Sting” am Nachbartisch und keinen hat´s interessiert.

Sonntags Morgens ist auch hier eine gute Zeit. Bevor es zu einer Ausfahrt der
“Petrolheads” ins sonnige Umland geht trifft man sich hier auf einen Cafe.

malibu-country-mart

Malibu Lagoon

Wer den Highway No.1 überquert, der gelangt zur Colony Road. Das ist einer der
ersten Adressen die Hollywood Stars ihr zu Hause nennen.

Die Straße selber wird durch eine bewachte Schranke vor Eindringlingen und
neugierigen Touristen blockiert.

Trotzdem ein guter Ort, denn hier befindet sich der Malibu Lagoon. In diesem
Naturschutzgebiet fließt der Malibu Creek in den Pazifischen Ozean.

Ungezählte Vögel können hier beim Sonnenbaden beobachtet werden . (Die wissen wo es schön ist).

malibu-voegel-1

malibu-voegel

“Two and a half man” Fan´s wird dieser Ort bekannt vorkommen. Hier wurden die
Luftaufnahmen aus dem Vorspann gedreht.

malibu-lagoon

 

Malibu Surf Rider Strand

Am anderen Ende der Lagune beginnt  bereits der Malibu Surf Rider Strand.
Ehemals Malibu Lagoon State Beach. Die Umbenennung sagt es bereits, dass ist
der geeignete Ort für alle Wellenreiter oder einfach alle die gerne den Wellenreitern zuschauen.

malibu-surf-rider-beach

Während zum Westen hin der Strand für die Öffentlichkeit gesperrt ist, ist im Osten
bereits das bekannte Malibu Pier in der Ferne  zu erkennen.

malibu-pier-ferne

Malibu Pier

Das Pier musste schon für allerlei TV und Hollywood Produktionen herhalten und auch
heute sind Filmcrew´s gelegentlich anzutreffen. Wer es einmal life gesehen hat weiß warum.

Unter er ewig scheinenden Sonne Kaliforniens ist das ganz in weiß gehaltene Pier ein
Hingucker. Ein Relikt aus der Vergangenheit herüber gerettet in´s schnelllebige
Heute.

Sobald du das Pier betritts ist die Schnelllebigkeit vergessen. Der Verkehr auf dem
Pacific Highway ist nicht mehr wahrzunehmen. Ruhe.

malibu-pier-eingang

Der  ein oder andere  Restaurantbetreiber hat das auch erkannt und hier
einige nette kleine  Restaurants eröffnet. Anhänger britischer oder
italienischer Automobilbaukust sind gern gesehene Gäste. Aber das ist
vermutlich kein Muss.

Hobby Angler treffen genau so hier in der Hoffnung den großen Fang oder einfach nur
um auf´s Meer hinaus zuschauen und dem Meeresrauschen zu lauschen. Die Malibu
Lagoon zur rechten, Surfer die auf den Wellen reiten und den am blauen Himmel kreisenden Vögeln.

Zur Linken die in weiter Ferne die Skyline von Los Angeles und den weiten Stränden von Santa Monica und Venice Beach . Das ist schon mal ein Foto wert.

Zuma Beach

Malibu besitzt ca. 30km Strände. Der größer und beeindruckenste ist der Zuma Beach mit
3km Länge.

Aufgrund seiner Länge und Breite bleibt hier immer genug Sand für jeden Sonnenanbieter
übrig und für die sportlichen Besucher gib´t sogar Volleyballnetze.

Alle anderen Besuchern sei versichert, es gibt noch genug Platz für weitere  Sportarten.

malibu-zuma-beach

Ein Spaziergang am Zuma Beach ist ist sicherlich eine gute Möglichkeit seine Zeit
unter der Kalifornischen Sonne zu verbringen. Wer sich einen guten Überblick
verschaffen will, der sollte vom Strand gesehen links herum spazieren.

Am Strandende folgt Point Dune State Beach. Hier führt einem schmaler Trampelpfad
hinauf auf die  Klippen die einen grandiosen Ausblick über die Küste
bieten.

malibu-zuma-beach-overview-2

Neptun´s Net

Hungrig geworden und Lust den Highways No. 1 weiter entlang zu fahren?

Ca.15km vom Zuma Beach entfernt befindet sich Neptun´s Net. Eine der relativ
wenigen Möglichkeiten am Pacific Highway zu essen und dabei auf´s Meer zu
schauen.Sehr beliebt bei Harley Fahrer die hier gerne Stopp einlegen.

neptuns-net

 

Du magst Amerika? Die Megametropole Sao Paulo hat auch ihre Reize.